Artikel


14.11.2011

Gute Bedingungen für Solarstrom auch 2012

Die Grünen wollen die kommunalen Gebäude nach Eignung für die Erzeugung von Strom aus Sonnenenergie überprüfen.

Hasbergen – 14.750 Kilowattstunden Strom hat die 16,8 Kilowatt starke Fotovoltaikanlage am Kirchberg 13 seit dem Start im Sommer 2010 erzeugt. Damit lag sie bereits im Oktober 4% über der Gesamtjahresnennleistung, berichtete Anlagenplaner Stefan Overmeyer anlässlich eines Ortstermins der Grünen. Obwohl die Einspeisevergütung zum Jahreswechsel für Neuanlagen gesenkt werde, stehe dann dennoch 24,43 Cent für jede erzeugte Kilowattstunde über 20 Jahre bereit. Angesichts der sinkenden Preise für die Module sei im Januar sogar ein etwas besseres Preis-Leistungs-Verhältnis gegeben wie vor einem Jahr, stellte der Fachberater  fest. Wer Anlagen zu Beginn des Jahres ans Netz bringe, erhalte die Vergütung sogar für das laufende Jahr auf die 20 Jahre drauf. Auch bei nicht optimaler Ausrichtung des Daches sei bei richtiger Systemwahl mit der Refinanzierung innerhalb von 12 Jahren zu rechnen. Die Grünen wollen die kommunalen Gebäude nach Eignung für die Erzeugung von Strom aus Sonnenenergie überprüfen. Nicht zu vernachlässigen sei auch die Solar-Wärme.

 

Foto: 96 Module erzeugen auf dem Dach Kirchberg 13 Solarstrom.

 



zurück

Keine Kommentare

Kommentar schreiben






CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.




* Pflichtfelder